Weiterbildungen werden zu Haufe am Markt angeboten.
Welches Angebot soll man in der aktuellen wirtschaftlichen Situation als Trainer /in, Berater/in oder Führungskraft aufgreifen?

Was ist eine erprobte Vorgehensweise die im turbulenten Alltag nicht nur zu volatilen Ergebnissen führt?
Veranstaltungen, die Teilnehmer beifallklatschend beschließen, erlebe ich als Trainer täglich. „Tschaka!“. Was wird hier bei CorporateWork/DIECOAHES für viel Geld und zeitlichem Aufwand an „Mehrwert“ geboten?
Nachhaltigkeit hatte man mir zugesagt.

Deshalb habe ich mein Feedback erst nach Monaten abgeben, eben und da ist sie wieder, die Nachhaltigkeit.
Bereits während der Ausbildung ergab sich der Besuch in meiner eigenen inneren Rumpelkammer. Ein entscheidender Schritt. Die bereits während der Ausbildung begonnen Coachingmaßnahmen bekamen ein völlig neuen Anstrich. Flächige Betrachtungen, systemische Überlegungen verbunden mit durch den Coachee entwickelten Handlungsalternativen.

Die Coachees reflektierten ihre kompetenz-aktivierten Vorgehensweisen. Ganz im Sinne des Hirnforschers Prof. Dr. G. Hüther: „Das Hirn wird so, wie man es mit Begeisterung benutzt“.

Auch aus meinen Seminaren bekomme ich heute qualitativ anderslautende Rückmeldungen. In der Summe betrachtet übe ich meine Tätigkeit nunmehr mit einer deutlich gestiegenen inneren Zufriedenheit aus. Auch ein Teil der erlebten Ausbildung.

Sie begeben sich in die Hände von Profis.

Kurt Saidole